30 Jun 2019

Schweizer Meistertitel 2019 im Strassenrennen

Liebe Leserinnen und Leser

A dream came true! Ich bin voller Freude und Stolz, denn ich feiere meinen ersten Schweizer Meistertitel auf der Strasse. Zum Abschluss der laufenden Saison 2019 konnte ich zum richtigen Zeitpunkt meine beste Leistung abrufen um am Ende die Goldmedaille in Empfang zu nehmen. Es war ein langer und harter Weg bis ich nun endlich dieses spezielle Trikot überziehen durfte.

Das Rennen verlief von Anfang an nach meinen Wünschen. Bereits am Start kam ich gut weg und konnte meine Kraft bestmöglich auf meine Kurbel bringen. So konnte ich zusammen mit meiner härtesten Widersacherin auf eine kleine Männer-Gruppe aufschliessen. Fortan ging es zusammen auf die drei Runden à gut 10 Kilometer. Die Führungsarbeit teilte ich regelmässig mit den anderen Athleten. Am Ende der zweiten Runde bemerkte ich, dass meine Konkurrentin nicht mehr in unserer Gruppe vertreten war. Da ich aber nicht wusste, wie weit hinten sie sich befindet und wie gross der Abstand ist, gab ich weiterhin Vollgas. Völlig ausgepumpt erreichte ich das Ziel unter einer Stunde. Mit meiner Leistung bin ich sehr zufrieden. Konnte ich nicht nur als Siegerin über die Ziellinie fahren, sondern auch mit einem Durchschnittstempo von über 32km/h die gut 30 Kilometer auf der coupierten Strecke absolvieren. Als Dank nahm ich das Schweizer-Meisterschafts-Trikot bei der Siegerehrung in Empfang. Bei der Nationalhymne wurde es mir nicht nur warm ums Herz, sondern auch Feucht in den Augen. Nach dem Vize-Schweizer-Meistertitel vom vergangen Mittwoch in Weinfelden im Zeitfahren, war dies die Krönung dieser erfolgreichen Woche.

Dies motiviert mich natürlich zusätzlich, an der kommenden WM vom 12. bis 15. September 2019 im holländischen Emmen - für welche ich ebenfalls selektioniert bin - mein Bestes zu geben und über mich hinaus zu wachsen.

Nun heisst es, kurz den Erfolg geniessen um wieder voll motiviert in die Vorbereitung für die WM zu steigen.

Eure Sandra